Informationen zum neuen Essensanbieter

Liebe Eltern,

aus den Medien haben Sie bereits erfahren, dass ab dem neuen Schuljahr ein Wechsel des Anbieters der Mittagsversorgung erfolgt. Zur Umstellung des Essenanbieters kommen hier noch einmal gesammelte Informationen.

Beendigung der Versorgung durch den ASB:

Bis zum Ende des Schuljahres (18.06.) erfolgt die Versorgung in gewohnter Weise, am bekannten Ort.

Während der Hortbetreuung in den Sommerferien erfolgt übergangsweise eine Versorgung durch den ASB in anderen Räumlichkeiten aufgrund der notwendigen Umbauarbeiten in der Küche „Am Bleicherberg“.

Das Vertragsverhältnis zur individuellen Versorgung besteht zwischen Ihnen und dem ASB und sollte zum Löschen der Kundendaten auch gekündigt werden.

In den AGB des ASB ist hierzu folgendes geregelt:

„… Eine Kündigung ist mit einer Frist von 2 Wochen möglich. … Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und bedarf unbedingt der Unterschrift des gesetzlichen Vertreters. Kündigungen per E-Mail können nur anerkannt werden, wenn die unterschriebene Kündigung eingescannt und per E-Mail an den Dienstleister geschickt wurde. …“

Nach Auslaufen der Bestellungen erfolgt auch keine Abrechnung durch den ASB mehr.

Für den Transponder haben Sie 5 Euro Pfand bezahlt. Dieser Betrag wird Ihnen mit der letzten Abrechnung erstattet, wenn der Transponder zurückgegeben wird.

Hierfür wurde mit dem ASB geregelt, dass am 18.06. (regulärer letzter Schultag) vor Ort in der Schulspeisung die Transponder eingesammelt werden. Diese sind mit Nummern versehen und können daher jeder Familie zugeordnet werden.

Sollte eine Beteiligung an dieser gesammelten „Rückgabeaktion“ nicht möglich oder erwünscht sein, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Transponder an den ASB Regionalverband Warnow-Trebeltal e.V., Neue Dorfstraße 6 in 18196 Dummerstorf zu schicken. Auch hier erfolgt die Verrechnung der 5 Euro mit der letzten turnusmäßigen Abrechnung der Essenversorgung.

In den Ferien wird die Essenausgabe dann über Listen realisiert. Die Bestellung kann weiterhin über das Online-Bestellmodul erfolgen.

Vertragsabschluss mit dem neuen Versorger Pieper Catering

Alle nötigen Formulare/Unterlagen für die zukünftige Schulverpflegung Ihrer Kinder ab August 2021 finden Sie nachfolgend:

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 08.06.2021

Informationsschreiben der Ministerin an Eltern und Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,

nachfolgend finden Sie ein Informationsschreiben zu Lern- und Förderangeboten bei außerschulischen Anbietern bis zum Ende der Sommerferien 2021.

Informationsschreiben der Ministerin an Eltern und Schülerinnen und Schüler

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 18.05.2021

Schulorganisation ab dem 17. Mai 2021

Liebe Eltern,

wir danken Ihnen für Ihre großartige Unterstützung und Ihr Verständnis in den letzten Wochen.

Ein besonderes Dankeschön sprechen wir an dieser Stelle den Elternräten aus, die zu jeder Zeit neue Informationen an Sie weiterleiten.

Ich freue mich, Ihnen mitzuteilen, dass ab Montag, dem 17. Mai 2021, für die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 1 – 4 Präsenzunterricht stattfindet.

Ablauf Montag:

  • 1. - 4. Stunde Klassenleiterstunden (Deutsch, Mathematik)
  • ab 5. Stunde Unterricht nach Stundenplan

Ab Dienstag erfolgt der Unterricht nach Stundenplan. Darüber hinaus möchten wir den Schülern und Schülerinnen die Gelegenheit bieten, mit den Mitschülern und Mitschülerinnen gemeinsam in den Schulalltag zurückzufinden und Unterrichtsinhalte aufzuarbeiten.

Seit dem 28. April 2021 besteht zweimal wöchentlich eine Testpflicht. An unserer Schule finden die Selbsttestungen weiterhin jeden Montag und Mittwoch in der Häuslichkeit statt.

Wenn Ihr Kind nicht in der Notbetreuung war, benötigt es am Montag:

Alle anderen benötigen nur das Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses.

Abholung der Tests für die Kinder, die nicht in der Notbetreuung waren sowie der entsprechenden Formulare:

Mittwoch, 12. Mai 2021 von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

sowie zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr (Ausgabe am Mehrzweckraum)

Von den Selbsttests befreit sind Kinder, die bereits eine Coronainfektion überstanden haben. Dazu reichen Sie bitte einen Genesenennachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, ein. Aus dem Nachweis vom Gesundheitsamt muss hervorgehen, dass die zugrundliegende Testung durch eine Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachwweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) erfolgt ist und die Infektion mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.

Bitte denken Sie an die oben angegebenen Formulare, so wird Aufregung für Ihre Kinder, Sie und uns vermieden.

Nehmen Sie gegebenenfalls die Bestellung des Mittagessens vor.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Anlagen:

Stand: 12.05.2021

Handlungsempfehlung für Kindertagseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen bei Kindern mit Akuter Respiratorischer Symptomatikdes (LAGUS MV)

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie die folgende Handlungsempfehlung des LAGUS:

Nach Auftreten obenstehender Symptome benötigen wir die folgende Selbsterklärung zur diagnostischen Abklärung.

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 04.05.2021

Testpflicht

Liebe Eltern,

folgendes Formular wird zur Ausgabe der Tests benötigt: Einverständniserklärung Häuslichkeit

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 27.04.2021

Testpflicht

Liebe Eltern,

wir starten in die zweite Woche des landesweiten Lockdowns und danken Ihnen für die hervorragende Unterstützung Ihrer Kinder!

Aus den Medien konnten Sie bereits erfahren, dass ab dem 28. April 2021 nach dem neuen Bundesinfektionsgesetz zweimal wöchentlich eine Testpflicht besteht.

Die Testpflicht betrifft momentan die Kinder der Notbetreuung, die Lehrkräfte, andere an der Schule tätige Personen und auch Eltern, die die Schule betreten wollen.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief des Ministeriums.

An unserer Schule finden die Selbsttestungen weiterhin jeden Montag und Mittwoch in der Häuslichkeit statt (Belehrung Selbsttests in der Häuslichkeit). Fällt der Selbsttest negativ aus, füllen Sie das Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses ab dem 28. April 2021 aus und geben es Ihrem Kind mit. Ohne diese Bescheinigung darf ihr Kind das Schulgebäude nicht betreten (Elternbrief Ministerium).

Die notwendigen Formulare finden Sie hier sowie unter Schulnachrichten auf unserer Lernplattform „itslearning“.

Bleiben Sie zuversichtlich!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 26.04.2021

Schulorganisation erneute Schulschließung ab dem 19. April 2021

Liebe Eltern,

für die Zeit der erneuten Schulschließung teile ich Ihnen unsere schulorganisatorischen Änderungen mit.

Für unsere Schülerinnen und Schüler findet erneut Distanzunterricht statt.

Während des Distanzunterricht erfolgt eine Beschulung in den Kernfächern:

  • Klasse 1 und 2: Deutsch, Mathematik und Sachunterricht
  • Klasse 3 und 4: Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch

Für die Klassenstufen 2, 3 und 4 findet die Distanzbeschulung ab dem 20. April 2021 mittels unserer Lernplattform „itslearning“ statt. Jedes Kind hat dafür seinen Zugang im Hausaufgabenheft stehen.

Die Klassenstufe 1 wird bis zum einschließlich 30. April 2021 per Wochenplan auf der Homepage beschult. Ab dem 3. Mai 2021 erfolgt die Beschulung über „itslearning“.

Es ist das erste Mal, dass wir alle gemeinsam mit und auf der Lernplattform arbeiten. Bitte haben Sie Geduld und Verständnis, wenn etwas nicht funktioniert. Es kann immer mal wieder zu technischen Problemen kommen.

Für das Lernangebot ab dem 20. April 2021 gilt Folgendes:

  • Wenn Aufgaben unseres Lernangebotes nicht verstanden oder geschafft werden, brechen Sie sie ab. Sie können eine Notiz dazu machen und diese Information an uns weitergeben.
  • Bestimmte, von der Klassen- oder Fachleiterin gekennzeichnete Aufgaben, müssen der Klassen- bzw. Fachleiterin zur Kontrolle geschickt werden. Die Abgabe der gekennzeichneten Aufgaben erfolgt spätestens immer montags. Die gelösten Aufgaben senden Sie direkt per E-Mail an die Klassenleiterin bzw. an die Fachkolleginnen. Falls die Zusendung der Aufgaben per Email nicht möglich ist, nehmen Sie bitte Kontakt zu den entsprechenden Lehrkräften auf.
  • Arbeitsblätter müssen weiterhin nicht ausgedruckt werden. Die Lösungen können ins Heft geschrieben werden.

Sie, liebe Eltern, und unsere Schülerinnen und Schüler können die Kolleginnen mittels der Chatfunktion auf der Lernplattform oder per Email kontaktieren, um Rücksprache und Fragen bezüglich der Aufgaben zu halten. Eine sofortige Rückmeldung ist nicht immer möglich, da die Kolleginnen in der Notbetreuung tätig sind. Die Kolleginnen melden sich aber so schnell wie möglich.

Die Notbetreuung findet im Rahmen unserer Öffnungszeiten statt. In diesem Zeitraum lösen die Kinder ihre Aufgaben und werden dabei von den Kolleginnen betreut.

Für die Schülerinnen und Schüler der Notbetreuung wird auch weiterhin zweimal in der Woche freiwillige Selbsttestung für zu Hause angeboten.

Wenn Ihr Kind Symptome einer Erkältung zeigt und Sie diese abgeklärt (PCR-Test oder PEI-Test - Durchführung beim Arzt) haben, füllen Sie bitte folgende Selbsterklärung aus und geben Sie sie Ihrem Kind bei Wiederaufnahme in die Notbetreuung (später: Schule) mit.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter 03821/ 810226 oder schreiben Sie uns eine Email mit der Bitte um Rückruf unter mail@bauermeisterschule.de.

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 19.04.2021

Landesweiter Lockdown ab dem 19. April 2021

Liebe Eltern,

wie Sie bereits der Presse entnommen haben, gilt ab Montag, dem 19. April 2021 ein landesweiter Lockdown.

Dies betrifft auch die Klassenstufen 1-4.

Der Schulbesuch ist für die Kinder der Klassenstufen 1 bis 4 grundsätzlich untersagt.

Es wird eine Notbetreuung angeboten. Für den Besuch der Notfallbetreuung sind folgende Formulare zu nutzen.

Die anspruchsberechtigten Personen sind auf den Formularen angegeben.

Die Arbeitgeberbescheinigung und die Eigenerklärung sind am Montag, den 19. April 2021 abzugeben, spätestens jedoch am 20. April 2021 nachzureichen.

Über die Details der Distanzbeschulung informieren wir Sie per Homepage und unter dem Kurs „Schulnachrichten“ auf unserer Lernplattform „itslearning“ voraussichtlich am 20. April 2021.

Benötigen Sie ein Leihgerät für die Distanzbeschulung, wenden Sie sich bitte noch einmal vertrauensvoll an mich. Das entsprechende Formular lassen wir Ihnen dann per Mail zukommen.

Für Montag, den 19. April 2021, erhält ihr Kind heute Aufgaben vom Klassenleiter.

Bitte denken Sie daran, Ihr Kind gegebenenfalls vom Mittagessen ab-/bzw. anzumelden.

Für Fragen stehe ich Ihnen zur Verfügung. Melden Sie sich telefonisch unter 03821/810226 oder schreiben Sie uns eine Mail mit der Bitte um Rückruf an mail@bauermeisterschule.de.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie trotz des erneuten Lockdowns zuversichtlich und bleiben Sie gesund!

Ich wünsche Ihnen Kraft und Gelassenheit für die bevorstehende Zeit!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 16.04.2021

Hinweise zur Schulorganisation ab dem 12. April 2021

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie die Osterferien und das entsprechende Aprilwetter genossen haben.

Hiermit informiere ich Sie über die neuen schulorganisatorischen Veränderungen. Aus den Medien haben Sie bereits erfahren, dass sich Schülerinnen und Schüler zweimal in der Woche freiwillig testen können. Mit Beschluss der Schulkonferenz vom 8. April 2021 ist es nun möglich, die freiwilligen Selbsttests im vertrauten Umfeld des Kindes, zu Hause, durchzuführen. Die Testungen finden also nicht in der Schule statt.

Ab dem 12. April gilt demnach Folgendes:

  • Wenn Sie zusammen mit Ihrem Kind die Selbsttests zu Hause durchführen wollen, geben Sie die beiliegende neue Einverständniserklärung und die entsprechende Belehrung unterschrieben in der Schule ab.
  • Kinder, von denen eine Einverständniserklärung vorliegt, bekommen jede Woche zwei Schnelltests mit nach Hause (Montag den 12. April 2021, danach immer freitags). Die Einverständniserklärung kann zu jederzeit schriftlich widerrufen werden.
  • Bitte geben Sie am Ausgabetag der Tests Ihrem Kind eine Plastikdose mit, in die die Kollegen die nötigen Utensilien für die Durchführung des Tests zu Hause legen können.
  • Gemeinsam mit Ihrem Kind führen Sie die Tests jeden Montag und Mittwoch vor der Schule durch. (15. KW: Dienstag und Donnerstag)
  • Die Testanleitung finden Sie unter diesem Link.

Wie verhalte ich mich, wenn ein Selbsttest positiv ausfällt?

Ein positiver Selbsttest stellt zunächst nur einen Anfangsverdacht auf eine mögliche Infektion dar. In diesem Fall müssen folgende Schritte berücksichtigt werden:

  1. Bei einem positiv selbstgetesteten Kind informieren Sie bitte umgehend uns und lassen Sie unverzüglich einen PCR-Test beim Hausarzt durchführen. Erst damit kann abschließend festgestellt werden, ob tatsächlich eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt. Ein Nachweis über ärztliche Konsultation ist zu erbringen.
  2. Ihr Kind bleibt in häuslicher Selbstisolation, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.
  3. Fällt dieser PCR-Test negativ aus, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.
  4. Fällt dieser PCR-Test positiv aus, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt vor Ort über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen in der Schule.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat seine Handlungsempfehlung für Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen aktualisiert, die keinen freiwilligen Selbsttest durchgeführt haben:

  1. Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch untersagt. Häufige Symptome bei einer CoVid-19-Infektion: Fieber · Geruchs- oder Geschmacksstörungen · Halsschmerzen · Husten · Schnupfen · Kopf- und Gliederschmerzen · Durchfall
  2. Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test.
  3. Sofern ein negatives Testergebnis und kein Fieber vorliegen, kann der Besuch der Schule fortgesetzt werden.
  4. Sofern ein negatives Testergebnis und eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes oder Fieber vorliegen, ist die Schülerin oder der Schüler durch den Kinder- oder Hausarzt krankzuschreiben. Die Wiederaufnahme des Schulbesuches erfolgt nach ärztlichem Urteil.
  5. Sofern ein positiver PCR-Test vorliegt, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen der Isolierung und Quarantäne. Nach 14-tägiger Isolierung muss vor dem erneuten Schulbesuch ein negativer Antigen-Test durch einen Arzt attestiert werden.
  6. Sofern nach auftretender Symptomatik Erziehungsberechtigte oder volljährige Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test ablehnen, erfolgt ein 14-tägiges Besuchsverbot für die jeweilige Einrichtung.

Im Umgang mit den 7-Tage Inzidenzen gibt es eine neue Stufenbildung:

Solange der 7-Tage Inzidenzwert in Folge unter 150 liegen (Stufe 1), findet für Ihr Kind eine regulärer Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen statt.

Steigt der Wert jedoch 7 Tage in Folge über 150 (Stufe 2) ist der Schulbetrieb grundsätzlich untersagt. Es erfolgt dann eine Notbetreuung.

Für die Schulorganisation der Stufe 1 oder der Stufe 2 ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz des Mittwochs für die darauffolgende Woche ausschlaggebend. Diese Stichtagsregelung soll der Planungssicherheit und einem zeitlichen Vorlauf für einen unter Umständen notwendig werdenden Stufenwechsel bieten.

Leider ist auch zukünftig nicht gestattet, ein- und mehrtägige Schulfahrten durchzuführen. Wandertage, die im näheren Umfeld der Schule stattfinden, können jedoch unter Einhaltung der entsprechenden Hygienevorschriften durchgeführt werden.

Ab sofort finden Sie alle Informationen und Formulare nicht nur auf der Homepage, sondern im Kurs „Schulnachrichten“. Nutzen Sie dafür den Zugang Ihres Kindes.

Bleiben Sie weiterhin zuversichtlich und gesund!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 12.04.2021

ACHTUNG!

Liebe Eltern,

aus technischen Gründen kann die Testung vor den Osterferien nicht stattfinden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Madlen Sandberg

Stand: 24.03.2021

Selbsttests und Schulorganisation nach den Osterferien

Liebe Eltern,

der Termin für die freiwilligen Selbsttests ist in dieser Woche, unter Vorbehalt, der Donnerstag (die Tests liegen uns noch nicht vor).

Bitte beachten Sie Folgendes: Die Kolleginnen dürfen während der Testung nur eine beaufsichtigende Funktion einnehmen. Die Tests sollen von den Schülerinnen und Schülern nach dem Lesen der Anleitung selbstständig und ohne fremde Hilfe durchgeführt werden.

Frohe Ostern!

Nach den Osterferien (8. April 2021) ist die Gesundheitsbestätigung (Teil A und B) am ersten Tag des Schulbesuches vor Schulbeginn unterschrieben, mit dem aktuellen Datum, in die Schule mitzubringen oder in digitaler Form zu übermitteln. Wird die Erklärung zur Gesundheitsbestätigung nicht abgegeben, darf das Kind die Schule nicht betreten. Am Freitag, dem 26. März 2021, erhalten Ihre Kinder das dafür benötigte Formular.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest!

Bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 22.03.2021

Corona-Teststrategie - Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

ab dem 22. März 2021 haben alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 - 4 bei uns weiterhin Präsenzunterricht, solange die 7-Tage-Inzidenz unter 100 pro 100.000 Einwohner bleibt.

In den weiteren Dokumenten finden Sie wichtige Informationen zu den freiwilligen Selbsttests, die ab dem 22. März 2021 stattfinden.

Am Montag, dem 22. März 2021 teilen wir Ihnen unseren festgelegten Testtag mit.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Madlen Sandberg

Stand: 19.03.2021

Schulorganisation am 24. Februar 2021

Liebe Eltern,

wir freuen uns darauf, endlich alle Kinder wieder in der Schule begrüßen zu dürfen! Diese letzten Wochen waren für alle sehr intensiv und fordernd. Ich wende mich an dieser Stelle noch einmal speziell an Sie, liebe Eltern sowie Großeltern, und bedanke mich für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung! Lassen Sie uns zuversichtlich in das zweite Halbjahr starten und weiterhin konstruktiv zusammenarbeiten!

Am Mittwoch findet in der 1. - 6. Stunde Unterricht mit der Klassenleiterin statt. Dazu benötigt Ihr Kind seine Materialien für die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind die Gesundheitsbestätigung sowie die unterschriebene Zeugniskopie und gegebenenfalls die Anmeldung Klasse 5 sowie den Busantrag für das kommende Schuljahr mitzugeben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 23.02.2021

Hinweise zur Anerkennung von Mehrbedarf für digitale Endgeräte gem. § 21 Abs. 6 SGBII

Liebe Eltern,

laut Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern gibt es die Möglichkeit, die Anerkennung eines Mehrbedarfs für Leistungsberechtigte nach dem SGBII zu beantragen.

„Auf Veranlassung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurden die Jobcenter angewiesen, einen Mehrbedarf im SGB II für digitale Endgeräte anzuerkennen, die für Distanzunterricht notwendig sind. Gemäß § 21 Abs. 6 SGB II wird bei Leistungsberechtigten ein Mehrbedarf anerkannt, soweit im Einzelfall ein unabweisbarer, besonderer Bedarf besteht. Diese Regelung kommt zur Anwendung bei Anspruch auf Grundsicherung nach dem SGB II (ergänzende Ansprüche nach dem SGB II können auch Kinder von Geringverdienern haben) sowie falls für Distanzunterricht benötigte Geräte nicht gestellt werden können. Im Regelfall stehen bis zu 350 Euro pro Kind für Geräte wie Laptop, Tablet und Zubehör zur Verfügung. Diesbezügliche Anträge können durch die Betroffenen rückwirkend ab dem 01. Januar 2021 gestellt werden.“

In diesem Antragsformular finden Sie weitere Hinweise. Zudem benötigen Sie eine Bedarfsbestätigung von Seiten der Schule, die ich Ihnen auf Nachfrage gerne ausstelle.

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 22.02.2021

Schulorganisation ab dem 24. Februar 2021

Liebe Eltern,

ab Mittwoch, den 24. Februar 2021 erfolgt voraussichtlich eine Beschulung nach Stundenplan. Eventuelle Änderungen bezüglich des Stundenplanes oder z.B. die Handhabung des Sportunterrichtes teilen wir Ihnen am Montag, 22.02.2021 bzw. spätestens Dienstag, 23.02.2021 mit. Die Aufgaben für Montag und Dienstag, finden Sie auf unserer Homepage (ab Sonntag bzw. für Dienstag ab Montag).

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Herzliche Grüße

Madlen Sandberg

Stand: 19.02.2021

Schulorganisation ab dem 22. Februar 2021

Liebe Eltern,

aus den Medien haben Sie bereits erfahren, dass bis zum einschließlich 23. Februar 2021 die bisherigen Regelungen des Schulbetriebes gelten:

Die Präsenzpflicht an Grundschulen ist aufgehoben. Kinder, bei denen aus beruflichen Gründen keine Möglichkeit der Betreuung zu Hause besteht, können in die Schule kommen und werden in der Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben begleitet. Bitte denken Sie daran, dass, wenn bisher noch nicht erfolgt, ein Antrag auf Betreuung (Selbsterklärung) gestellt werden muss.

Ab dem 24. Februar 2021 findet ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt. Das bedeutet, dass ab Mittwoch, sofern die Inzidenz weiter unter 50 bleibt, eine Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler gilt und sie voraussichtlich nach Stundenplan beschult werden.

Die Form der Beschulung richtet sich nach den Inzidenzwerten (Hinweisschreiben des Ministeriums 16. Februar 2021):

Inzidenz unter 50: In der Grundschule findet täglicher Präsenzunterricht im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt. Frühestens ab dem 24. Februar 2021 gilt Präsenzpflicht. Damit sind nach den Ferien zwei Übergangstage möglich, an denen die bisherigen Regelungen weiterhin gelten.

Inzidenz 50 bis unter 150: In der Grundschule wird die Präsenzpflicht aufgehoben. Für alle Grundschulklassen gilt freiwillige Präsenz. Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der einschlägigen Regelungen des Hygieneplans für SARS-CoV-2 in der jeweils aktuellen Fassung gemäß § 48 Absatz 2 SchulG M-V vom Schulbesuch befreit sind, werden in Distanz unterrichtet. Bei einem dynamisch steigenden Infektionsgeschehen, spätestens jedoch ab einer 7-Tages-Inzidenz ab 100 in den jeweiligen Landkreisen oder kreisfreien Städten, gilt der Appell an die Eltern der Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Jahrgangsstufe 6, die Kinder zu Hause zu betreuen. Schülerinnen und Schüler, die zu Hause betreut werden, erhalten Aufgaben für das häusliche Lernen.

Ab einer Inzidenz von 150 ist eine Notfallbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 abgesichert. Die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern in die Notfallbetreuung wird durch die 2. Schul-Corona-Verordnung in der jeweils gültigen Fassung in Verbindung mit § 2 Absatz 4, 5 und 10 der Corona-Kindertagesförderungsverordnung geregelt.

Im Schulgebäude und auf allen schulischen Anlagen besteht zu jeder Zeit eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht für alle Personen (siehe Anhang, Ausnahme: Hofpausen für die Jahrgangsstufe 1-4).

Die Gesundheitsbestätigung (Teil A und B) ist ab dem 22. Februar 2021 am ersten Tag des Schulbesuches vor Schulbeginn unterschrieben, mit dem aktuellen Datum, in die Schule mitzubringen oder in digitaler Form zu übermitteln. Wird die Erklärung zur Gesundheitsbestätigung nicht abgegeben, darf das Kind die Schule nicht betreten.

Bitte denken Sie daran, die Mittagessenbestellung vorzunehmen und Ihrem Kind die unterschriebene Zeugniskopie sowie gegebenenfalls das Anmeldeformular Klasse 5 mitzugeben.

Genießen Sie die verbleibenden Tage und bleiben Sie gesund!

Madlen Sandberg

Stand: 18.02.2021

Informationen zu den Halbjahreszeugnissen

Liebe Eltern,

die derzeitige Lage stellt uns alle weiterhin vor große Herausforderungen und erfordert Geduld und Zuversicht. Dank Ihrer Unterstützung bei der Bearbeitung der Wochenpläne und Ihrer guten Zusammenarbeit mit uns, können wir alle die Situation meistern.

Aus den Medien haben Sie bereits erfahren, dass die Präsenzpflicht an den Grundschulen bis einschließlich 5. Februar 2021 ausgesetzt ist. Das bedeutet, dass Kinder, bei denen aus beruflichen Gründen keine Möglichkeit der Betreuung zu Hause besteht, in der Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben begleitet werden.

Direkte und zusätzliche Kontakte sind auch bei der Übergabe der Zeugnisse auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Auf Grund dessen bekommen Kinder, die zu Hause betreut werden, eine Kopie des Zeugnisses auf dem Postweg (Versendung am 5. Februar 2021). Der Brief enthält zudem das Formular zur Gesundheitsbestätigung, ggf. einen Busantrag sowie den Anmeldebogen Klasse 5 (nur Klasse 4).

Kinder, die in der Schule betreut werden, erhalten am 5. Februar 2021 ihr Zeugnis, das Formular zur Gesundheitsbestätigung, ggf. den Anmeldebogen Klasse 5 sowie ggf. den Busantrag in der Schule.

Am ersten Tag des Präsenzunterrichtes bringen die Kinder die unterschriebene Kopie des Zeugnisses mit und erhalten das Original.

Nach den Winterferien benötigen wir wieder das Formular zur Gesundheitsbestätigung. Es ist ab dem 22. Februar 2021 am ersten Tag des Schulbesuches vor Schulbeginn unterschrieben, mit dem aktuellen Datum, in die Schule mitzubringen oder in digitaler Form zu übermitteln. Wird die Erklärung zur Gesundheitsbestätigung nicht abgegeben, darf das Kind die Schule nicht betreten.

Bitte besuchen Sie zum Ende der Winterferien regelmäßig unsere Homepage, da wir Sie dort über die weitere Beschulungsform informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, Gesundheit und Zuversicht!

Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

Stand: 29.01.2021

Hinweisschreiben des Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern zur Schulorganisation vom 11.1.2021 bis zum 31.1.2021

Liebe Eltern,

im Rahmen des Präsenzunterrichts und auch sonst im Schulgebäude gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) für alle Personen, auch für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, soweit nicht eine Ausnahme nach der Verordnung zur Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID-19/Übertragung von SARS-CoV-2 im Bereich von Schule (Schul-Corona-Verordnung M-V) in der jeweils geltenden Fassung vorliegt. Das Tragen einer MNB gilt im Freien auf dem Schulgelände überall dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

Stand: 26.01.2021

Empfehlung

Liebe Eltern,

gerne möchten wir Sie auf die Empfehlung aus der Schul-Corona-Verordnung hinweisen:

„… Für Schülerinnen und Schüler gilt die dringende Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (zum Beispiel OP-Masken gemäß EN 14683).“

Sechste Verordnung zur Änderung der Schul-Corona-Verordnung vom 22. Januar 2021

Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

Stand: 22.01.2021

SchulCoronaVerordnung M-V vom 11.01.2021

SchulCoronaVerordnung M-V vom 11.01.2021

Schulorganisation vom 11.01.2021 bis zum 31.01.2021

Liebe Eltern,

am 5. Januar 2021 wurde beschlossen, die bereits im Dezember gefassten Beschlüsse fortzusetzen.

Die Präsenzpflicht an Grundschulen ist vom 11. Januar 2021 bis zum 31. Januar 2021 aufgehoben.

Das bedeutet, dass Kinder, bei denen aus triftigen Gründen keine Möglichkeit der Betreuung zu Hause besteht, in die Schule kommen können und in der Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben begleitet werden.

Für die Inanspruchnahme des Begleitangebotes benötigen wir eine Gesundheitsbestätigung sowie eine Selbsterklärung von Ihnen. Die entsprechenden Formblätter finden Sie nachfolgend:

Formular zur Gesundheitsbestätigung

Selbsterklärung

Ist es Ihnen nicht möglich diese auszufüllen bzw. zu drucken, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Das Formular zur Gesundheitsbestätigung ist ab dem 11. Januar 2021 am ersten Tag des Schulbesuches vor Schulbeginn unterschrieben in die Schule mitzubringen oder vorher an uns in digitaler Form zu übermitteln. Wird der Abgabe der Erklärung zur Gesundheitsbestätigung nicht nachgekommen, gilt ab dem 11. Januar 2021 an den Schulen des Landes ein Betretungsverbot von Schulgebäuden sowie schulischen Anlagen.

Das Begleitangebot in der Schule findet im Rahmen unserer Öffnungszeiten statt.

Auf unserer Homepage finden Sie weiterhin Aufgaben für die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch (Klasse 3 und 4).

Für das Lernangebot bis 31. Januar 2021 gilt weiterhin Folgendes:

  • Wenn Aufgaben unseres Lernangebotes nicht verstanden oder geschafft werden, brechen Sie sie ab. Sie können eine Notiz dazu machen und diese Information an uns weitergeben.
  • Gelöste Aufgaben können an uns geschickt werden. Wir bleiben hier, wie bisher, ganz bewusst beim Können und nicht beim Müssen.
  • Die gelösten Aufgaben senden Sie direkt per E-Mail an die Klassenleiterin bzw. an die Fachkolleginnen.
  • Falls es Ihnen nicht möglich ist, die Aufgaben auf unserer Seite einzusehen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
  • Arbeitsblätter müssen nicht ausgedruckt werden. Die Lösungen können ins Heft geschrieben werden.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Damit wir vor Ort die Betreuung der Kinder gut organisieren können, bitten wir Sie um eine zeitnahe An- bzw. Abmeldung Ihres Kindes telefonisch oder per E-Mail.

Nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zum ASB auf, um die Bestellungen für das Mittagessen vorzunehmen oder abzumelden. Aufgrund der derzeitigen Situation bietet der ASB nur noch Essen 1 in der Menülinie Schulverpflegung an.

Bitte halten Sie Kontakt zu Ihren Klassenlehrerinnen und Elternräten.

Für Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Bleiben Sie zuversichtlich!

Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

Stand: 07.01.2021

Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 16. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021

Liebe Eltern,

nachfolgend finden Sie einen Elternbrief zur Aufhebung der Präsenzpflicht und Regelungen für die Schulorganisation ab dem 16. Dezember.

Vielen Dank für die Beachtung und bleiben Sie gesund!

Madlen Sandberg

Stand: 14.12.2020

Hinweisschreiben des Ministeriums zur aktuellen Situation

Liebe Eltern,

gerne möchten wir Ihnen ein Hinweisschreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern bezüglich der Aufhebung der Präsenzpflicht vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 zur Verfügung stellen. Das Dokument finden Sie hier.

Vielen Dank für die Beachtung und bleiben Sie gesund!

Madlen Sandberg

Stand: 14.12.2020

Umfrage zur Bewertung eines Essensversorgers

Liebe Eltern,

wir wollen beste Grundlagen für einen neuen Essensversorger und somit gesättigte Kinder und zufriedene Eltern schaffen. Bei der Ausschreibung zur Schülerversorgung an den Standorten Bleicherberg (bernsteinSchule und Grundschule "Theodor Bauermeister") und Regionale Schule "Rudolf Harbig" möchten wir die eingehenden Angebote nach verschiedenen Kriterien bewerten und brauchen Ihre Unterstützung. Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und nehmen an der Umfrage teil: den Link zur Umfrage finden Sie in diesem Dokument.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

J. Holz & J. Schustereit

Mitglieder ESS-Team und Elternrat 4b

Stand: 04.12.2020

Informationen für Eltern zum aktuellen Geschehen (COVID-19)

Liebe Eltern,

gerne stellen wir Ihnen die folgenden Informationen für Eltern vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung.

Vielen Dank für die Beachtung und bleiben Sie gesund!

Madlen Sandberg

Stand: 24.11.2020

Brief an die Eltern im Auftrag des ESS-Teams

Liebe Eltern und Schüler der Theodor-Bauermeister-Schule,

wie vielen von Ihnen bekannt sein dürfte, gibt es seit einiger Zeit Probleme mit unserem Essensversorger, dem ASB. Diese Probleme haben nicht nur wir an unserer Schule, sondern auch die Rudolf-Harbig-Schule sowie die bernsteinSchule.

Es gibt seit Beginn des Jahres den Zusammenschluss aus Vertretern der Eltern, Schulen und der Stadt, das ESS-Team, die sich dieses Problems angenommen haben.

Derzeit ist der Stand der Dinge folgender:

  • Der Vertrag mit dem ASB wurde nicht verlängert und läuft zum 31.07.2021 aus
  • Wir suchen Kriterien, die in der Ausschreibung für die Bewerbung als neuer Essensversorger wichtig sind

Hier sind jetzt alle Eltern und Schüler gefragt und aufgerufen zu unterstützen.

Zum einen findet am Dienstag, dem 17.11.2020 um 17:30 Uhr die Ausschusssitzung mit Thema Schulspeisung im Begegnungszentrum statt. Diese Sitzung ist öffentlich und es kann sich gerne jede/r Interessierte dazugesellen.

Desweiteren brauchen wir Unterstützung in Hinblick auf Wünsche/Anregungen/Voraussetzungen für einen neuen Anbieter. Wir möchten an der neuen Ausschreibung mitwirken und wollen beste Grundlagen für einen neuen Essensanbieter und somit gesättigte Kinder und zufriedene Eltern schaffen.

Bitte teilen sie uns über Ihre Elternräte bis zum 30.11.2020 für Sie wichtige zukünftige Aspekte eines Essensversorgers mit.

Bedenken Sie hierbei auch die weitergehende Versorgung in den folgenden Schuljahren Ihres Kindes. Es betrifft entsprechend auch die Rudolf-Harbig-Schule und die bernsteinSchule.

Mit freundlichen Grüßen

 

J. Holz & J. Schustereit

Mitglieder ESS-Team und Elternrat 4b

Stand: 13.11.2020

Informationen zum Betreten des Schulgeländes/Schulgebäudes

Liebe Eltern,

es gelten weiterhin strenge hygienische Richtlinien. Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, das Schulgebäude/Schulgelände nur nach Absprache zu betreten, um die zwischenmenschlichen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

Stand: 01.10.2020

Aktueller Hygieneplan

Hygieneplan der Grundschule "Theodor Bauermeister"

Stand: 01.10.2020

Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten und zum Umgang mit Verdachtsfällen nach den Herbstferien

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass der Unterricht an unserer Schule bisher geregelt stattfinden konnte. Nun stehen die Herbstferien schon vor der Tür.

Auf Grund der steigenden Infektionszahlen und um das Risiko einer Infektion durch eine Reiserückkehr nach den Ferien zu minimieren, hat das Ministerium aktuelle Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrern herausgegeben.

Folgende Hinweise bitten wir Sie zu beachten:

  • Reisen in Risikogebiete oder besonders betroffene Gebiete in Deutschland (auch in den Herbstferien) sollen unter allen Umständen vermieden werden.
  • Für Reiserückkehrer gelten die Regelungen der SARS-CoV-Quarantäneverordnung in der jeweils geltenden Fassung. Dies gilt für eine Rückkehr aus dem Jahresurlaub als auch aus einem Wochenendaufenthalt. In beiden Fällen ist nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet in Deutschland eine 14-tägige Quarantäne einzuhalten und das Gesundheitsamt unaufgefordert zu informieren. Reiserückkehrende dürfen unter keinen Umständen die Schule betreten oder den persönlichen Kontakt zu Lehrkräften oder Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten suchen.
  • Auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern sind die betroffenen Gebiete in Deutschland aufgeführt (https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie).
  • Eine Liste der Risikogebiete ist auf der Internetseite des RKI zu finden (https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete).
  • Zudem sind Erziehungsberechtigte verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand (Teil A) sowie eine Erklärung über die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet (Teil B) entsprechend § 1 Absatz 1 Satz 4 SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung auszufüllen und am 12. Oktober 2020 unterschrieben in die Schule mitzubringen.
  • Wird der Abgabe der Erklärung zur Gesundheitsbestätigung nicht nachgekommen, gilt ab dem 12. Oktober 2020 an den Schulen des Landes ein Betretungsverbot von Schulgebäuden sowie schulischen Anlagen. Die Erziehungsberechtigten werden umgehend kontaktiert und veranlasst das Kind abzuholen.
  • Das Verbot gilt bis zur Vorlage der Erklärung, längstens jedoch für 14 Tage ab dem 12. Oktober 2020.
  • Das nicht oder nicht ordnungsgemäße Unterzeichnen des Formulars zur Gesundheitsbestätigung wird dem zuständigen Gesundheitsamt mitgeteilt und gemäß der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung geahndet.

(Quelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern „Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrenden und Formular zur Gesundheitsbestätigung“)

Am letzten Schultag vor den Herbstferien geben wir Ihren Kindern die oben genannte Erklärung mit und bitten Sie diese am 12. Oktober 2020 ausgefüllt und unterschrieben Ihrem Kind mitzugeben. Das Dokument steht Ihnen ergänzend hier zur Verfügung. Wir nehmen die Kinder am 12. Oktober 2020 auf dem Schulhof in Empfang und prüfen die Erklärungen.

Das dazugehörige Informationsblatt zum Datenschutz gemäß Art. 13 DS-GVO finden Sie hier. Benötigen Sie das Informationsblatt in Form einer Kopie, melden Sie sich unter 03821 810226.

Zudem gilt seit dem 15. September 2020 eine neue Allgemeinverfügung. Diese finden Sie hier.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, Ihr umsichtiges Verhalten und Unterstützung!

Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Ferien!

Madlen Sandberg

Stand: 23.09.2020

Ausfall der Elternversammlung Klasse 4a am 01.09.2020

Liebe Eltern der Klasse 4a,

bitte beachten Sie, dass die geplante Elternversammlung am 01.09.2020 leider ausfallen muss. Ein neuer Termin wird zeitnah bekanntgegeben.

Vielen Dank für die Beachtung!

Madlen Sandberg

Stand: 31.08.2020

Änderung Elternversammlung Klasse 4a am 01.09.2020

Liebe Eltern der Klasse 4a,

bitte beachten Sie die Raumänderung für die Elternversammlung am 01.09.2020. Die Veranstaltung wird in der Aula unserer Schule stattfinden.

Vielen Dank für die Beachtung!

Madlen Sandberg

Stand: 25.08.2020

Informationsblatt Hinweise für Erziehungsberechtigte

Informationsblatt Hinweise für Erziehungsberechtigte

Stand: 21.08.2020

Elternversammlungen der Klassen 1 - 4

Liebe Eltern,

für die bevorstehenden Elternversammlungen bitten wir Sie folgende Punkte einzuhalten:

  • die Teilnahme an der Veranstaltung ist freiwillig
  • Teilnahme eines Erziehungsberechtigten an der Veranstaltung
  • im Schulgebäude sowie auf dem Schulgelände gilt Maskenpflicht

Danke für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Madlen Sandberg

Schulleiterin

Stand: 14.08.2020

Elternbrief des Landeselternrates M-V zum Schulstart

Elternbrief des Landeselternrates M-V zum Schulstart

Stand: 03.08.2020

Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten und zum Umgang mit Verdachtsfällen

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen auf diesem Wege die aktuellen Vorgaben bezüglich des Umgangs mit Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten mitteilen:

Es gelten die Regelungen der am 30. Juli 2020 in Mecklenburg-Vorpommern neu in Kraft getretenen SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung. Hier heißt es: „Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet (…) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum für 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern“. Diese Personen haben die Möglichkeit, die 14-tägige Quarantäne nach zwei negativen Testergebnissen auf das Corona-Virus durch die zuständige Gesundheitsbehörde zu einem früheren Zeitpunkt beenden zu lassen. Zwischen beiden Tests müssen etwa 5 bis 7 Tage liegen.

Eine aktuelle Übersicht über internationale Risikogebiete gemäß RKI finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.

Hier finden Sie ein Formular für die Erziehungsberechtigten zur Gesundheitsbestätigung ihrer Kinder. Ich bitte Sie, dieses Formular zu Schuljahresbeginn auszufüllen und zu unterschreiben. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, das Formular auszudrucken, erhält Ihr Kind es am Montag von uns.

Für den Fall, dass in unserer Schule ein Infektionsfall bekannt oder anzunehmen (Verdachtsfall) ist, wird unverzüglich das für unseren Bereich zuständige Gesundheitsamt informiert.

Wird eine Person (Schülerin oder Schüler) in Quarantäne gesetzt, melden Sie sich bitte bei uns. Wir klären dann die weiteren Maßnahmen mit dem Gesundheitsamt.

Die Maßnahmen, die das für die Einrichtung zuständige Gesundheitsamt erlässt, sind abhängig von der Art des Kontaktes bzw. vom Erkrankungsstatus.

Danke für Ihr Verständnis.

Madlen Sandberg

Schulleiterin

Stand: 31.07.2020

Information zur Einschulung

Liebe Eltern,

wir freuen uns darauf, Ihre Kinder am 1. August 2020 in der Aula unserer Schule einschulen zu können.

Hiermit teilen wir Ihnen zwei Ergänzungen mit:

  • Geschwisterkinder können an der Einschulung teilnehmen.
  • Klassenfotos dürfen gemacht werden.

Der Ablauf der Einschulung bleibt unverändert.

Klasse 1a        09:00 Uhr

Klasse 1b        11:00 Uhr

Die Teilnahme an der Einschulung ist freiwillig. Bitte schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht.

Wir wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Madlen Sandberg

Schulleiterin

Stand 30.07.2020