Elternbrief des Landeselternrates M-V zum Schulstart

Elternbrief des Landeselternrates M-V zum Schulstart

Stand: 03.08.2020

Hinweise zum Umgang mit Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten und zum Umgang mit Verdachtsfällen

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen auf diesem Wege die aktuellen Vorgaben bezüglich des Umgangs mit Reiserückkehrenden aus Corona-Risikogebieten mitteilen:

Es gelten die Regelungen der am 30. Juli 2020 in Mecklenburg-Vorpommern neu in Kraft getretenen SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung. Hier heißt es: „Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet (…) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum für 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern“. Diese Personen haben die Möglichkeit, die 14-tägige Quarantäne nach zwei negativen Testergebnissen auf das Corona-Virus durch die zuständige Gesundheitsbehörde zu einem früheren Zeitpunkt beenden zu lassen. Zwischen beiden Tests müssen etwa 5 bis 7 Tage liegen.

Eine aktuelle Übersicht über internationale Risikogebiete gemäß RKI finden Sie unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.

Hier finden Sie ein Formular für die Erziehungsberechtigten zur Gesundheitsbestätigung ihrer Kinder. Ich bitte Sie, dieses Formular zu Schuljahresbeginn auszufüllen und zu unterschreiben. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, das Formular auszudrucken, erhält Ihr Kind es am Montag von uns.

Für den Fall, dass in unserer Schule ein Infektionsfall bekannt oder anzunehmen (Verdachtsfall) ist, wird unverzüglich das für unseren Bereich zuständige Gesundheitsamt informiert.

Wird eine Person (Schülerin oder Schüler) in Quarantäne gesetzt, melden Sie sich bitte bei uns. Wir klären dann die weiteren Maßnahmen mit dem Gesundheitsamt.

Die Maßnahmen, die das für die Einrichtung zuständige Gesundheitsamt erlässt, sind abhängig von der Art des Kontaktes bzw. vom Erkrankungsstatus.

Danke für Ihr Verständnis.

Madlen Sandberg

Schulleiterin

Stand: 31.07.2020

Information zur Einschulung

Liebe Eltern,

wir freuen uns darauf, Ihre Kinder am 1. August 2020 in der Aula unserer Schule einschulen zu können.

Hiermit teilen wir Ihnen zwei Ergänzungen mit:

  • Geschwisterkinder können an der Einschulung teilnehmen.
  • Klassenfotos dürfen gemacht werden.

Der Ablauf der Einschulung bleibt unverändert.

Klasse 1a        09:00 Uhr

Klasse 1b        11:00 Uhr

Die Teilnahme an der Einschulung ist freiwillig. Bitte schätzen Sie Ihr persönliches Risiko ein.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht.

Wir wünschen Ihnen bis dahin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Madlen Sandberg

Schulleiterin

Stand 30.07.2020

Information zum Schulbetrieb der Klassen 1 - 4

Liebe Eltern,

am 3. August 2020 beginnt das Schuljahr 2020/2021 und wir freuen uns darauf, Ihre Kinder in unserer Schule willkommen zu heißen.

An dieser Stelle informieren wir Sie über die Organisation des Schulbetriebes an unserer Schule.

Für Montag und Dienstag sind Klassenleitertage geplant. Am Montag ist für alle Kinder um 11:15 Uhr Schulschluss. Die Hortkinder der 1. und 2. Klasse besuchen im Anschluss den Hort. Die Kinder der 3. und 4. Klasse, die nicht nach Hause gehen, erhalten eine Betreuung (Bitte geben Sie Ihrem Kind eine schriftliche Erlaubnis mit, wenn es um 11:15 Uhr gehen darf.).

Dienstag ist für die Kinder der 1. und 2. Klasse um 11:15 Uhr Unterrichtsende, für die Kinder der 3. und 4. Klasse um 13:30 Uhr.

Ab Mittwoch erfolgt Unterricht nach Stundenplan. Folgende Punkte sind laut aktuellem Hygieneplan MV zu beachten:

  • Bei Auftreten einer mit COVID-19 zu vereinbarenden Symptomatik dürfen betroffene Personen die Schule nicht betreten. Eine unverzügliche Information darüber hat an die Schulleitung zu erfolgen.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 m soll, wann immer möglich, eingehalten werden. In bestimmten Situationen (z.B. in Unterrichtsräumen) ist jedoch eine Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m nicht oder schwer umsetzbar. Deshalb sind hier, abweichend von den allgemeinen Hygieneregeln, keine Mindestabstände routinemäßig einzufordern.
  • Die Schulen bilden definierte Gruppen von Schülerinnen und Schülern. Hierbei gilt für allgemein bildendende Schulen:
    • Die Jahrgangsstufen 1 bis 4 sind eine definierte Gruppe.
  • Der Unterricht findet innerhalb der definierten Gruppen statt.
  • Unterrichtsräume können dann gewechselt werden, wenn sie nach jedem Wechsel gründlich gelüftet werden und sich die definierten Gruppen einander nicht bzw. möglichst nur unter Einhaltung des Mindestabstandes begegnen.
  • Ein Betreten der Unterrichtsräume durch andere Personen sollte während der Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler vermieden werden. Die Einbindung Externer zur Umsetzung des Unterrichts und sonstiger schulischer Veranstaltungen ist in den definierten Gruppen und bei nachvollziehbarerer Dokumentation möglich. Dies gilt beispielsweise für den Einsatz von:
    • Referendarinnen und Referendaren,
    • Studienleiterinnen und Studienleitern,
    • Fachleiterinnen und Fachleitern,
    • Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern,
    • Integrationshelferinnen und Integrationshelfern,
    • Studierenden.
  • Direkte körperliche Kontakte sind auf das unbedingt notwendige Maß zu reduzieren. Begegnungen zwischen den einzelnen definierten Gruppen sind möglichst zu vermeiden bzw. zu reduzieren.
  • Begrüßungsrituale mit körperlicher Nähe, Umarmungen, Händeschütteln und direktem Hautkontakt (z.B. Begrüßung mit Fäusten) sind zu unterlassen.
  • Die Hände sind regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang zu waschen (siehe: https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html).
  • Mit den Händen ist das Gesicht, insbesondere sind die Schleimhäute nicht zu berühren, d. h. nicht an den Mund, an die Augen und an die Nase fassen.
  • Vor dem Essen sind die Hände gründlich zu waschen.
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türgriffe oder Treppengeländer sind möglichst nicht anzufassen.
  • Die Nutzung von Fahrstühlen ist ausschließlich für gehbehinderte Schülerinnen und Schüler oder Lehrkräfte sowie für den Transport schwerer Güter (dann nur eine Person im Fahrstuhl) gestattet.
  • Die Husten- und Niesetikette ist einzuhalten: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Beim Husten oder Niesen ist größtmöglicher Abstand zu halten und sich am besten wegzudrehen.
  • Es besteht in der Schule keine grundsätzliche Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) als textile Barriere (sogenannte community mask oder Behelfsmaske) zu tragen. Ein freiwilliges Tragen von MNB ist jederzeit möglich.
  • Bei der Schülerbeförderung ist eine MNB zu tragen.

(Entnommen: Hygienplan MV vom 27.07.2020)

 

Dementsprechend gibt es in diesem Schuljahr keine Mit-mach-Stunden für Eltern von 07:45 – 09:25 Uhr jeden letzten Freitag im Monat.

Alle Kinder werden entsprechend dem aktualisierten Hygieneplan belehrt.

Falls Ihr Kind zu der Personengruppe mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung gehört, können Sie einen Antrag bei der unteren Schulbehörde stellen. Es findet dann eine Beschulung mit Distanzunterricht statt. Dies gilt auch, wenn im Haushalt lebende Personen (Erziehungsberechtigte, Geschwister, etc.) mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben. Den Antrag finden Sie hier.

In den ersten Wochen werden Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch und Mathematik durchgeführt.

Angebot im Rahmen der vollen Halbtagsschule für die Klasse 2 bis 4 starten ab der 3. Schulwoche.

Unsere Öffnungszeiten haben sich nicht geändert:

            Klasse 1                      Mo – Fr                      07:30 Uhr – 11:15 Uhr

            Klasse 2                      Mo, Die, Fr                 07:30 Uhr – 11:15 Uhr

                                                Mi, Do                         07:30 Uhr – 13:30 Uhr

            Klasse 3 & 4               Mo – Do                     07:30 Uhr – 13:30 Uhr

                                                Fr                                07:30 Uhr – 11:15 Uhr

Unsere Schultüren öffnen sich um 07:30 Uhr. Bitte schicken Sie Ihr Kind der Öffnungszeit entsprechend zur Schule.

 

Bitte vergessen Sie nicht die Essensbestellung vorzunehmen. Ab dem 3. August 2020 findet wieder regulär die Mittagsversorgung des ASB in der Schulspeisung statt.

In diesem Schuljahr begrüßen wir zudem zwei neue Kolleginnen.

Über alles weitere werden Sie über unsere Homepage informiert.

 

Auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit freut sich Ihr Team der Grundschule „Theodor Bauermeister“

 

 

Antrag für Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Risiko

Handlungsempfehlung für Kindertageseinrichtungen und Schulen bei Kindern mit Akuter Respiratorischer Symptomatik (ARE)

Hygieneplan MV

INFORMATION VOM HORT

Erklärung und Verpflichtung Gesundheitsbestätigung

Voraussetzung zur Aufnahme in den Hort ist die unterschriebene Erklärung zur Gesundheitsbestätigung. Diese ist vor dem Besuch des Hortes dringend erforderlich. Gern kann dieses Formular (Erklärung zur Gesundbestätigung) ausgedruckt werden oder beim Bringen in den Hort unterschrieben werden.

Hinweis: Der Hort hat ab 03.08.2020 ganz regulär geöffnet (Früh- und Späthort erfolgt). Nähere Informationen erfolgen über den Hortelternbrief.

Stand 28.07.2020